Technologieforum

Blauer Dioden­laser mit 3 kW CW-Ausgangs­leistung

Laserline hat eigenen Angaben zufolge den weltweit ersten blauen Diodenlaser mit 3kW CW-Ausgangsleistung – insbesondere für Schweißen, Beschichten und Additive Manufacturing von Kupferbauteilen – konzipiert. Mit einer Wellenlänge um 445 nm wird das Licht des Lasers im Spektralbereich von Buntmetallen wie Kupfer und Gold deutlich besser absorbiert als Infrarotstrahlung, was unter anderem ein oberflächennahes Wärmeleitschweißen dünner Kupferbauteile sowie insgesamt energieeffizientere und klimafreundlichere Bearbeitungsprozesse ermöglicht.

Die Steigerung der CW-Ausgangsleistung erschließt laut Hersteller jetzt zusätzliche Anwendungen. Bei Füge- und Beschichtungsprozessen lassen sich schnellere Schweißungen und höhere Auftragsraten erreichen, beim Tiefschweißen elektrischer Leiter, wie Kupfer-Hairpins, können bei moderatem Wärmeeintrag auch größere Querschnitte bewältigt werden.

Wo weiterhin hybride Fügelösungen mit blauen und infraroten Lasern erforderlich sind, wird weniger IR-Energie benötigt als in der Vergangenheit, was Betriebskosten und die CO2-Bilanz der Anwendungen optimiert. Zudem soll die neue Laserleistungsklasse eine effizientere Additive Fertigung großer, volumenreicher Kupferbauteile ermöglichen.

Weitere Informationen vom Hersteller

Quelle und Bild: www.laserline.com