Additive Fertigung

Laserprozessfelder richtig zu kalibrieren ist eine zeitaufwändige Tätigkeit, die mit herkömmlichen manuellen Verfahren Stunden oder Tage dauern kann. Ein sogenannter Scan Field Calibrator verspricht höchste Präzision und Schnelligkeit des Kalibrierprozesses. Laserablenkeinheiten gehören zu den Basiskomponenten in der Lasermaterialbearbeitung. Damit Maschine und Laserwerkzeug perfekt Hand in Hand...

Predictive Maintenance, die vorausschauende Wartung industrieller Ausrüstung, soll die Stillstandzeiten produzierender Maschinen und Anlagen minimieren. Auch abseits des Shopfloors besteht ein Bedarf an intelligenter Instandhaltung – beispielsweise bei der Bahn. Bei der Integration von Sensorik in bahntechnische Komponenten können additive Methoden helfen. Defekte Bauteile in Zügen...

Eine zweitägige Veranstaltung des TÜV Süd widmet sich den Verfahren zur Herstellung druckführender Geräte und Komponenten mithilfe der Additiven Fertigung. Sie birgt zwar Vorteile auch für dieses Anwendungsfeld; allerdings muss sichergestellt sein, dass additiv produzierte Druckgeräte die Anforderungen der europäischen Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU erfüllen. Das gilt...

Additive Fertigung: Das Fraunhofer ILT arbeitet an einem Projekt zur Standardisierung der Maschinenzustandsüberwachung für das Laser-Powder-Bed-Fusion-Verfahren (LPBF). Im Mittelpunkt steht die Auswahl und Qualifizierung bildgebender Sensorik; das Ziel ist eine kostensenkende Handlungsempfehlung für Endanwender. ASTM International, eine US-amerikanische nicht staatliche Standardisierungsorganisation und seit 2009 mit dem...