Technologieforum Laser Photonik

260 Gbaud bei der optischen Kommunikation

Nokia Bell Labs und Keysight Technologies haben zusammen mit anderen Forschungspartnern nach eigenen Angaben die rekordbrechende Demonstration einer kohärenten 260-Gbaud-DP-QPSK-Übertragung (Dual Polarization Quadrature Phase Shift Keying) über 100 km Singlemode-Glasfaser realisiert und damit den bisherigen Rekord von 220 Gbaud übertroffen. Präsentiert wurde der Rekordversuch im September auf der European Conference on Optical Communication (ECOC) 2022 in Basel, Schweiz.

„Wir haben diesen herausragenden Rekord einer maximalen Symbolrate von 260 Gbaud erreicht, indem wir grundlegende Technologien und das Know-how mehrerer Partner genutzt haben“, so Haïk Mardoyan, Senior Research Scientist, Nokia Bell Labs. „Dieses Ergebnis ist ein erster Meilenstein für die Skalierung von Langstrecken-Datentransportsystemen über 2 Tbps pro Wellenlänge hinaus. Die Verbesserung der Energieeffizienz von Transpondern ist eine ständige Herausforderung für die Branche.“

Die Demo bestand aus Keysights Arbiträr-Signalgenerator M8199B mit 260 GSa/s, der nach Angaben des Herstellers eine Bandbreite von mehr als 80 GHz bietet, und einem Dünnfilm-Lithiumniobat-I/Q-Modulator mit 110 GHz Bandbreite. Mit diesem Gerät soll die Forschung und Entwicklung von Übertragungssystemen ermöglicht werden, die sich mit Symbolraten von bis zu 260 GBaud betreiben lassen sollen und Nettobitraten von mehr als 2 Tbps in der kohärenten optischen Kommunikation erreichen.

Anwendungen im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI), 5G und des Internets der Dinge (IoT) steigern die Nachfrage nach mehr Bandbreite, betonen die Partner. Die Nutzung von Systemen mit hoher Symbolrate erhöht die Gesamtinformationsrate pro Wellenlänge, um die Kosten pro Bit in optischen Systemen zu senken. Ein wichtiger Trend in der Telekommunikationsbranche ist der Übergang zu höheren Symbolraten durch integrierte Optiken, die die Anzahl der Komponenten, die Kosten und den Stromverbrauch reduzieren.

Quelle und Bild: www.keysight.com



LinkedInTwitterYoutubeFacebookXing