Technologieforum

Neuer Monaco 1300 für Drei-Photonen-Imaging und Opto­genetik

Sponsored Post – Sprechen Sie mit unseren Experten auf der LASER World of PHOTONICS in München, Coherent Stand A5.321

Die Drei-Photonen-Mikroskopie bei 1300 nm erfreut sich zunehmender Beliebtheit, da sie eine exzellente Transmission im Gehirn und in anderen Geweben bietet und damit die Auflösung bei hoher Eindringtiefe maximiert. Die optogenetische Zwei-Photonen-Stimulation kann spezifische Neuronenpopulationen mit Einzelzellauflösung anregen und ermöglicht so rein optische physiologische Experimente. Der Monaco 1300, die jüngste Ergänzung des Monaco-Portfolios, richtet sich an Forscher in diesen sich entwickelnden Bereichen, die eine wartungsarme, vollständig integrierte 3P-Bildgebungs- oder 2P-Photostimulationsquelle suchen.

Der Monaco 1300 ist ein ultraschneller One-Box-Laser für die 3-Photonen-Mikroskopie bei 1300 nm und die 2-Photonen-Optogenetik bei 1035 nm. Er ist mit einer durchschnittlichen Leistung von 1,5 W oder 2,5 W, einer Pulslänge <50 fs und einer Wiederholrate von 1, 2 oder 4 MHz erhältlich. Die optional eingebaute Dispersionskompensation und die schnelle Leistungsmodulation TPC (Total Power Control) ermöglichen eine nahtlose Integration in alle Multiphotonenmikroskope. Der Monaco 1300 ist, wie seine Produktfamilie, ein automatisierter Femtosekundenlaser, der über eine benutzerfreundliche Bedieneroberfläche gesteuert wird. Er wird nach HALT/HASS-Protokollen entwickelt und hergestellt, um industrielle Qualität und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.

Mehr Erfahren Sie in diesem YouTube-Video